Haarentfernung

haarentfernung3Die verstärkte Körperbehaarung ist häufig vergesellschaftet mit Haarausfall am Kopf und dem Auftreten von Akne. Diese Symptomatik hängt von der erhöhten Aktivität der männlichen Hormone im Bereich der Haut ab.

Die Ursachen reichen von der angeborenen Veränderung der Gene über hormonelle Dysbalance bis zu hormonell aktiven Tumoren. Auf jeden Fall sollte der Grund der krankhaft erhöhten Behaarung abgeklärt und entsprechend behandelt werden.

Das Ziel jeder dauerhaften Epilation ist die selektive Zerstörung des Haarfollikels mittels ELOS Behandlung. Das Haar wächst in Zyklen und kann nur in bestimmten Phasen behandelt werden. Deswegen sind für optimale Ergebnisse mehrere Sitzung in bestimmten Abständen, abhängig von der Körperregion, der Haarfarbe und Dichte, notwendig. Es können Stirn, Wange, Kinn, Oberlippe, Achsel, Brust und Rücken, Bikinizone und Beine behandelt werden.

Kontakt

map1
Institut für Gynäkologische Hormonerkrankungen,
Sterilität und Infertilität Ges.m.b.H
8042 Graz
St. Peter Hauptstraße 35/F/3
T +43 316 475 612
F +43 316 475 612-5
office@hormoninstitut-kowatsch.at
www.hormoninstitut-kowatsch.at

Öffnungszeiten:
MO
DI
MI
DO
FR/SA/SO
  14 - 18 Uhr
09 - 13 Uhr
14 - 18 Uhr
09 - 13 Uhr
nach Vereinbarung